Zum Inhalt wechseln

G20-Aufarbeitung

Hamburger GdP-Chef bei ZDF-Talkshow "Markus Lanz"

Hamburg/Berlin.

Über die enormen Belastungen der G20-Gipfel-Einsatzkräfte und die den Beamtinnen und Beamten entgegengeschlagene massive Brutalität berichtete der Vorsitzende des GdP-Landesbezirks Hamburg und GdP-Betreuungseinsatzleiter Gerhard Kirsch in der ZDF-Talkshow „Markus Lanz“ am Dienstag, zwei Tage nach dem kräftezehrenden Einsatz. Das Video zur Sendung nach dem Klick

Zum Video der Sendung vom 11. Juli 2017

Neben Gerhard Kirsch erläuterte der Journalist Olaf Sundermeyer, der wie der Hamburger GdP-Kollege die Ausschreitungen während des G20-Gipfels als Augenzeuge miterlebt hat, Hintergründe zu den linksextremistischen Gewalttätern. Er bezeichnete die Taten dieser "Polit-Hooligans" als "ganz klaren Angriff auf die Gesellschaft".

Kirsch unterstrich, dass die Gewalttäter die Polizeibeamtinnen und -beamten in einen Hinterhalt locken wollten. Kein verantwortungsvoller Einsatzführer schicke seine Kolleginnen und Kollegen da rein.