Zum Inhalt wechseln
Foto: Zielasko
Foto: Zielasko

GdP ruft zu friedlichem 1. Mai auf

Malchow: Polizei wird besonnen Aufzüge begleiten und gegen Gewalttäter konsequent vorgehen

Berlin.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ruft zu friedlichen Demonstrationen und Kundgebungen rund um den 1. Mai auf. Wer das Versammlungsrecht missbrauche, um Polizisten anzugreifen, Brände zu legen oder Sachen zu beschädigen, begehe Straftaten, stelle sich vorsätzlich außerhalb des Gesetzes und verliere sein Recht auf freie Meinungsäußerung, sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow am Freitag in Berlin.

mehr

Meldungen

Aus den Ländern

Unsere Wirtschaftsunternehmen